Firma
<div class='amplada_noticiari'>Wir sind kein großes  Designstudio. Unser Atelier liegt in keiner europäischen Großstadt. Unsere  Designs unterliegen nicht dem Modediktat. Unsere Kunden sind nicht unbedingt  groß. Unsere Projekte sind nicht unbedingt klein. Wir sind keine Rockstars. Wir  werden nicht übersehen. Wir haben nicht immer Recht. Wir mögen keine Hektik. Wir  arbeiten nicht im Schneckentempo. Wir sind nicht teuer. Wir sind nicht billig. Wir  sind kein multidisziplinäres Atelier. Wir arbeiten nicht allein. Wir verkaufen  keine Lösungen, an die wir nicht glauben. Wir liefern nicht mehrere Vorschläge.  Wir verschließen uns nicht anderen Vorschlägen. Wir wollen uns nicht wiederholen.  Wir sind nichts anderes, als das, was wir vorgeben. Wir laufen nicht mit  geschlossenen Augen durch die Welt. Wir sind nicht ohne Verbindung. Wir mögen  keine sicheren Lösungen. Wir wollen keine überall einsetzbaren Projekte. Wir  sagen nicht gern Nein.<br/><br/><br/><br/><br/></div>

WORK AT BILDI

Füllen Sie das Formular aus und senden Sie uns Ihr Portfolio und / oder Lebenslauf.
(Akzeptieren Sie keine anderen Mitteln)


Accpecto die Privatsphäre

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Wir werden uns so bald wie möglich kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,


Es scheint, dass es ein Problem mit dem Absenden des Formulars.
Bitte versuchen Sie es später zu uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten,

Studio
<div class='amplada_noticiari'><span class='tit_soci2'>Grafting Architecture. Biennale di Venezia</span><br/><br/>As Jujol in Casa Bofarull, Gironès in Seró’s Transmitter Space, RCR in Ripoll’s La Lira Public Theater Space, etc, we, as graphic designers, wanted to graft Venice with a visual code that would integrate into the city, while avoiding the strict Venetian regulations. This meant the interventions in the public space should be integrated into, in other words grafted onto, the city. Our solution proposes integrating the graphics into the architectural space generating graphic interventions that go beyond mere signage, so the pavilion, itinerary, content and graphics are an inseparable continuum.<br/><br/><br/></div>

PUBLIKATIONEN


Best of European Design and Advertising 2004 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2005 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2006 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2008 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2009 ADC*E // Editorial / Made in Spain Index Book // esc ¡entra en el diseño español! Actar // esc -enter spanish creativity- Actar // étapes: diseño y cultura visual, 12 Gustavo Gili // Inout & Friends nE yOUNG // International Yearbook Communication Design 2009/2010 Red Dot Edition // International Yearbook Communication Design 2010/2011 Red Dot Edition // Laus 01 Actar // Laus 02 Actar // Laus 03 Actar // Laus 04 Actar // Laus 05 Actar // Laus 06 Actar // Laus 07 Actar // Laus 08 Actar // Laus 09 Actar // Laus 2010 Actar // Logos made in Spain Index Book // Select D Graphic Design from Spain Index Book // Select E Graphic Design from Spain Index Book // Select G Graphic Design from Spain Index Book // Select H Graphic Design from Spain Index Book // Select I Graphic Design from Spain Index Book // Selected A Graphic Design from Europe Index Book //


RAUM DER ARBEIT

institutionell

PRI

Generalitat de Catalunya

Typografie für die Exposition „Begegne der Wissenschaft“. Die Auswahl an Schriftarten ist zwar riesig, aber wenn wir trotzdem nicht die passende finden, entwerfen wir eine neue. Das war auch hier der Fall: Die starke Persönlichkeit des von Gustavo Gili entworfenen Ausstellungsraums mit seinen Rohren und seiner Modularstruktur zwang uns, eine Typografie zu wählen, die sich harmonisch in den Raum eingliedert und eine Atmosphäre von Forschung und Innovation, die die Ausstellung charakterisiert, vermittelt. Der speziell entworfene Schrifttyp ist eine Symbiose aus Kursivschrift (mit der Handschrift assoziiert wird) und technischer Schrift mit geraden und reinen Linien. Das Ergebnis ist eine gut lesbare Schrift, die sich nicht nur für den Katalog eignet, sondern sich aufgrund ihrer modularen Bauweise auch harmonisch in den Ausstellungsraum eingliedert. Außerdem hat die Schriftart durch die Tatsache, dass sie ausschließlich für dieses Projekt entstanden ist, ein starkes Charisma.

<b>Sant Cugat Sesgarrigues</b><br/>Edicions i propostes Culturals Andana<br/><br/>editorial
<b>Jahrbuch 2007</b><br/>BCD Foundation<br/><br/>editorial
<b>3,36 m. vom BCD</b><br/>BCD Foundation<br/><br/>broschüre
<b>Nationale Designpreise Spaniens</b><br/>BCD Foundation<br/><br/>ausstellung
<b>Vilafranca arbeitet für Dich</b><br/>Vilafranca del Penedès Council<br/><br/>identität
<b>Sant Sadurní d'Anoia</b><br/>Edicions i propostes Culturals Andana<br/><br/>editorial
<b>Nationale Designpreise Spaniens</b><br/>BCD Foundation<br/><br/>katalog
<b>Begegne der Wissenschaft</b><br/>Generalitat de Catalunya<br/><br/>ausstellung
<b>Begegne der Wissenschaft</b><br/>Generalitat de Catalunya<br/><br/>broschüre
 

kulturell

Der Vater, die Mutter

Eulàlia Valldossera

Dieses war das erste Projekt für Eulàlia Valldosera, auf dessen Grundlage wir eine Methode zur Gliederung der Information erstellt haben, die sich in späteren Katalogen („Arbeitsräume”, „Der Nabel der Welt” und „Abhängigkeiten“) wiederholt: Das Werk soll in seiner ganzen Größe gezeigt werden und die drei Grundsteine – Schaffungsprozess, Dokumentation und Inspirationsquellen– sollen denselben Stellenwert erhalten. Der Katalog zu „Der Vater, die Mutter“ enthält zwei Werke: „Geschichte der Sonne“ und „Der Vater, die Mutter“. Der Katalog beginnt mit der Montage von „Geschichte der Sonne“ und entwickelt sich zurück bis zum Anfang des Schaffensprozesses: Material, Skizzen und Quellen der Inspiration. Dann beginnt der Diskurs von neuem mit Referenzen und Quellen der Anregung, Skizzen und dem Entstehungsprozess, um schließlich mit dem fertigen Projekt „Der Vater, die Mutter“ abzuschließen.

Laus Bronze
<b></b><br/>CA Tarragona Centre d'Art<br/><br/>ausstellung
<b></b><br/>Museu de Valls<br/><br/>broschüre
<b>Diónysos 3</b><br/>Vinseum<br/><br/>editorial
<b>Diónysos 11</b><br/>Vinseum<br/><br/>editorial
<b>Talent Latent</b><br/>Generalitat de Catalunya<br/><br/>katalog
<b>Abhängigkeiten</b><br/>Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía<br/><br/>katalog
<b></b><br/>CA Tarragona Centre d'Art<br/><br/>editorial
<b></b><br/>Galeria Espai Zer01<br/><br/>katalog
<b></b><br/>Ca l'Isidret Edicions<br/><br/>editorial
<b>Diónysos 5</b><br/>Vinseum<br/><br/>editorial
 
kommerziell




<b></b><br/>Tueddy<br/><br/>typografie
<b>Alcaraz, Zentrum für Heilgymnastik</b><br/>Persones<br/><br/>identität
<b>Weihnachten bei Parquet</b><br/>Parquet. Art Floral<br/><br/>kaufladen
<b>Camper Workshop</b><br/>Camper<br/><br/>katalog
<b>Doppelte Überraschung</b><br/>Giralt Sabaters<br/><br/>einkaufstasche
<b></b><br/>Casanella Xocolaters - Chocolat Exclusive Quality<br/><br/>verpackung
<b>Don't Buy It If You Don't Need It</b><br/>Camper<br/><br/>editorial
<b></b><br/>Tueddy<br/><br/>app
<b></b><br/>Giralt Sabaters<br/><br/>identität
<b></b><br/>Persones<br/><br/>identität
 
sozial

Stadtfest 2008 Kommunikation

Administradors Festa major 2008

Die Anschläge des Stadtfests von Vilafranca del Penedès lassen sich wegen ihrer Größe nur schwer hier darstellen und leider war der Großteil des Materials sehr unbeständig und es ist kaum etwas davon erhalten. Die Idee bestand darin, die für die Identität geschaffenen Grafikfundamente und –variablen (im Kasten „Stadtfest 2008 Identität“) zu Grunde zu legen und die Kombinationsmöglichkeiten so zu erweitern, dass viele unterschiedliche Elemente entstehen. So konnten wir die Identifikation und die Einheit der Bestandteile weiterleben lassen; das angestrebte Ziel, Vilafranca del Penedès mit Farben zu schmücken, wurde so vollends erreicht.

<b>Arrel 3</b><br/>Candidatura d'Unitat Popular Vilafranca del Penedès<br/><br/>editorial
<b>Barcelona Club of Design Managers</b><br/>BCD Foundation<br/><br/>broschüre
<b></b><br/>Inadaptats<br/><br/>musik
<b>Diverhivern</b><br/>Vilafranca del Penedès Council<br/><br/>flyer
<b>Stadtfest 2008 Sponsor</b><br/>Administradors Festa major 2008<br/><br/>broschüre
<b>Stadtfest Sant Raimon</b><br/>Vilafranca del Penedès Council<br/><br/>identität
<b></b><br/>Fundació Xirinacs<br/><br/>editorial
<b>Stadtfest 2001</b><br/>Vilafranca del Penedès Council<br/><br/>identität
<b>Looking the book</b><br/>Persones<br/><br/>editorial
<b>Blanca und Xavi</b><br/>Persones<br/><br/>flyer
 


BILDI GRAFIKS
 


Musik
Identität
Katalog
Ausstellung
Verpackung
Typografie
Editorial
Plakat
Schilder
Merchandising
Broschüre
Einkaufstasche
Flyer
Andere
kaufladen
app

Philosophy
FAQ
Kontakt
Jobs
PUBLIKATIONEN
Best of European Design and Advertising 2004 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2005 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2006 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2008 ADC*E // Best of European Design and Advertising 2009 ADC*E // Editorial / Made in Spain Index Book // esc ¡entra en el diseño español! Actar // esc -enter spanish creativity- Actar // étapes: diseño y cultura visual, 12 Gustavo Gili // Inout & Friends nE yOUNG // International Yearbook Communication Design 2009/2010 Red Dot Edition // International Yearbook Communication Design 2010/2011 Red Dot Edition // Laus 01 Actar // Laus 02 Actar // Laus 03 Actar // Laus 04 Actar // Laus 05 Actar // Laus 06 Actar // Laus 07 Actar // Laus 08 Actar // Laus 09 Actar // Laus 2010 Actar // Logos made in Spain Index Book // Select D Graphic Design from Spain Index Book // Select E Graphic Design from Spain Index Book // Select G Graphic Design from Spain Index Book // Select H Graphic Design from Spain Index Book // Select I Graphic Design from Spain Index Book // Selected A Graphic Design from Europe Index Book //




KUNDEN



LAGE
BIldi Grafiks SL.
General Prim 4, 3-1
E-08720 Barcelona.

T. 0034 938921827. info@bildi.net.
skype:bildigrafiks

Fahren
PARTNER
Martí Ferré Carreras
Agnès Simon Udina